Parkgebühren für Läufer?

[inspic=2726,left,fullscreen,thumb]Herzlichen Willkommen in Worpswede! Gleich am Ortseingang wird den verehrten Gästen klargemacht, was das Künstlerdorf von ihnen erwartet: „Bitte bezahlen“ steht unmissverständlich auf den dieser Tage aufgestellten Parkomaten direkt neben dem Ortsplan, am Worpsweder Landhaus und bald auch an der Hamme bei Neu-Helgoland.
Ob man dabei auch an die Sportler, die während des Trainings ihre PKW’s dort abstellen, gedacht hat? Nachdem die Läufer schon vom ehemaligen Sportplatz als Treffpunkt verdrängt wurden und danach auf den Parkplatz am Worpsweder Landhaus ausgewichen sind, werden sie nun dort mit Parkgebühren belegt. Dass man in seinem Heimatort den PKW während des Lauftrainings kostenplichtig abstellen soll, ist eigentlich etwas viel verlangt. Gut, dass es noch Einkaufsmärkte gibt, die ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung stellen. Desweiteren könnte eine neue Internetseite „kostenlosparkeninWorpswede.de“ der Orientierung dienen. Fischerhude ist übrigens nett zu seinen Gästen: vor dem Orteingang gibt es einen großen und in der Ortmitte zwei kleinere Parkplätze – gebührenfrei!

Comments are closed.