Letzter am Start – Erster im Ziel!

Ein Thüringer gewinnt die Langstrecke beim 38. Worpsweder Crosslauf am 26.02.2012. Der 28-jährige Erfurter Patrick Letsch kam quasi in letzter Sekunde und lief dann vom Start an vorn.
[inspic=4124,left,fullscreen,700]12:32 Uhr. Start verzögert. Die Favoriten sind gespannt, wer da noch kommt.
Die ganze Bilderstrecke (15) sehen? – dann auf „weiterlesen“ klicken!
[inspic=4125,left,fullscreen,800]Posing. Die Endziffer der Startnummern könnte der Reihenfolge der Plätze entsprechen. Mal sehen!
[inspic=4126,left,fullscreen,800]Tja, dauert noch ein bissel – Zeit für Smalltalk – Harry und Gabriele sind auch da. Die schnellsten Läufer vom TSV Worpswede, Christoph Freudenfeld und Jan-Felix Topp sind bei einem Orientierungslauf. Auch die Vorjahressiegerin Katrin Zimmermann (LG Bremen-Nord, aber Worpswederin) musste verletzungsbedingt absagen.
[inspic=4127,left,fullscreen,800]12:33:19 Uhr. Da kommt noch einer!
[inspic=4128,left,fullscreen,800]… eben noch die Start-Nr. festmachen
[inspic=4129,left,fullscreen,800]12:33:38 Uhr. Kurt Schmidt hebt die Pistole. Nun geht’s los!
[inspic=4130,left,fullscreen,800] … gleich dynamisch zur Sache.
[inspic=4139,left,fullscreen,800]Das Laufvolk hinterher.
[inspic=4133,left,fullscreen,800]Richtung Panorama-Weg
[inspic=4119,left,fullscreen,800]12:47:14 Uhr. Zweite Runde. Nr. 362 Christian Pundt hängt noch dran. Das will sich die LG Nord nicht bieten lassen. Dahinter der Vorjahressieger (in blau).
[inspic=4134,left,fullscreen,800]… Nr. 383 Dennis Oelert (LG Vulkaneifel) etwa 10 Sekunden zurück.
[inspic=4120,left,fullscreen,800]Dominic und Gerrit laufen erstmal zusammen. Fast 30 Jahre Altersunterschied.
[inspic=4135,left,fullscreen,800]Dritte Runde. Nr. 384 Patrick Letsch fliegt den Berg hoch!
[inspic=4136,left,fullscreen,800]Nr. 383 läuft auf Platz 3. Keine Zeit für einen Blick in die schöne Landschaft.
[inspic=4137,left,fullscreen,800]13:00 Uhr. Gerrit Lubitz auf der letzten Runde. Den Worpsweder Crosslauf hat er 2007 gewonnen in 36:52 Min..
[inspic=4165,left,fullscreen,800]Zeit für ein kurzes Gespräch. Ob er Thüringer Meister wäre oder der Schnellste in Erfurt? Nein, meint er, in Erfurt gibt’s die Sportakademie, da wären noch einige Bessere. Unter laufszene-thueringen.de ist zu lesen: „Patrick Letsch, Jahrgang 1983, läuft seit dem 12. Lebensjahr. Zunächst Mittelstreckler, jetzt zwischen 5 Km und HM zuhause. Aktiv als leistungsorientierter Volksläufer für das Laufteam Erfurt/ASV Erfurt. Genießt die Atmosphäre bei schönen Volksläufen und verbindet eine Wettkampfteilnahme gern mit einem netten Reiseziel in der Welt.“ Da passte Worpswede doch ganz gut!

— Weitere Bilder in der Bildergalerie – hier!

Comments are closed.