Winterlaufserie in Wellen 2012/13

[inspic=4431,left,fullscreen,340][inspic=4430,left,fullscreen,340]Bilder zum Vergrößern / bessere Qualität anklicken!

Zum Einstieg in die 41. Winterlaufserie 2012/13 bot Wellen prächtiges Herbstwetter, angenehme 10 Grad Temperatur und besonders schön gold-rost-braun gefärbten Buchenwald zu blauem Himmel. Ideale Bedingungen zum Laufen!
Das „Meldebüro“ ist in der schummrigen Sektbar von Suhr’s Gasthof untergebracht. Hier verwalten Horst und Manfred kleine Karteikarten mit den Namen der Teilnehmer und gelaufenen Kilometern. Viel Geld kommt nicht in die Kasse, weil das Startgeld nur einen Euro beträgt. Wer für 50 bzw. 100 gelaufene Kilometer einen Pokal haben möchte, zahlt 2,50 Euro.

Es gibt zwei Strecken – wahlweise 8,5 oder 11 km – beide führen durch reizvolle Landschaft und können mehrmals gelaufen werden. Im Wald gibt es ein Lagerfeuer mit Teestation, da kann man sich etwas aufwärmen und findet immer jemanden zum Klönschnack. Die Dorfbewohner kommen gegen Mittag, wenn die Läufer schon weg sind. Statt Tee gibt es dann eher Punsch mit Schuss.

Unterwegs erzählte H.-J. Büse von seiner Laufreise nach Kanada, von den beiden Halbmarathons in Toronto und an den Niagara-Fällen, den 3.000 km Busfahrt durch die beeindruckende Weite dieses Landes. Kanada ist 30 mal so groß wie Deutschland, hat aber nur 32 Mio. Einwohner.

Der nächste Winterlauf-Termin ist der 16.12.2012, da kommt der Weihnachtsmann und verteilt Geschenke. Weitere Termine sind dann der 13. Jan. und der 10. Feb. 2013. Die Abschlussfeier – ein Dorffest mit Essen im Wald – findet am 24. Feb. 2013 statt.

(Matthias Lindner, 15.11.12)             

Comments are closed.