Läufer und Hunde

Viele Läufer fürchten sich vor Hunden, weil sie deren Verhalten nicht einschätzen können. Umgekehrt reagieren Hunde evtl. aggressiv, weil sie sich durch das Läuferverhalten gereizt fühlen. Missverständnisse, Klischees, Fragen.
Der Tierschutzverein Lilienthal-Worpswede und Grasberg e.V. hat sich des Themas angenommen und bietet am Donnerstag, 17.1.07 um 19:30 in Schomacker’s Hotel, Heidberger Str., Lilienthal einen Infoabend an. Referenten sind Dr. med. vet. Ines Winkler und Egon Lindermann.
Es soll kein reiner Vortrag werden, sondern eine Diskussion über Situationen, die beim Zusammentreffen von Läufern und Hunden auftreten können. Dabei sollen Fragen beantwortet und Verhaltensweisen erläutert werden. Unser Lauffreund Günther wird sich vielleicht fragen, was er hätte anderes tun sollen, als auf einen Baum zu flüchten, als er in den Hepstedter Wiesen von zwei schwarzen Doggen verfolgt wurde. Ein anderer Günther, hier besser bekannt als „der Seemann“, berichtete gerade gestern, dass er von Piräus aus, wo sein Schiff „FS Poseidon“ z.Zt. in der Werft liegt, zur Akropolis hinauflaufen wollte, diesen Lauf aber wegen der vielen Hunde, die dort herumstreunen, abgebrochen hat.
Im Netz findet man reichlich Beiträge zu diesem Thema, z.B. „Laufen und Hunde“ oder – ganz treffend u. praxisnah – „Der Tutnix“.

Comments are closed.