Wie die Wellener zum Laufen kamen

Als Grundstein für den Wellener Volkslauf gilt diese besondere Wette: Mitte der 70er Jahre sollten einige Männer des TSV Wellen nach Hamburg zum Fischmarkt laufen, als Dank winkten den Läufern 200 Liter Bier, 60 Liter Korn und 600 DM Gewinn. Diese rund 100km absolvierten wirklich einige TSV- Sportler!
1971 lud der Verein erstmals zu dieser Marathonstrecke durch Feld und Wald ein. Seitdem haben die Organisatoren nicht ein Jahr ausgelassen. Selbst manche Läufer sind seit dem ersten Mal dabei.
Mit der Durchführung dieser Volksläufe beweist unser kleiner Ort jährlich den guten Zusammenhalt.
Neben dem Marathonlauf im Sommer („Rund um Wellen“ – 11km/HM/M – am So. 03.08.08) gibt es im Winter die Wintermarschserie, die immer in einem richtigen Volksfest abschließt. Zum abschließenden Spanferkelessen (i.d. Jahr am So. 17.02.08) sind nicht nur die Wellener Bewohner recht herzlich eingeladen.
Den obigen Text habe ich nicht erfunden, sondern einfach von der Website des TSV-Wellen übernommen. Da werde ich am Sonntag doch mal genauer nachfragen: „Wer waren diese Läufer?“, „100 km in welcher Zeit?“ und „Wo sind die 60 L. Korn geblieben?“ (Matthias Lindner 15./16.01.08)

Comments are closed.