3. Jacobs University Lauf (Sa. 24.10.09)

Auf dem Campus der Jacobs University in Bremen-Grohn (ehem. Kaserne) findet am Sa. 24.10.09 der 3. Jacobs University Lauf statt. Start 5 km um 15:45 Uhr, 10 km um 16:45 Uhr. Startgeld 4 bzw. 6 Euro, ab 22.10. plus 1 Euro Nachmelde. Umkleide und Duschen in der Sporthalle, kostenfreie Massage möglich. Fahrstrecke von hier aus über Rittterhude, Ihlpohler Kreisel, die Schnellstraße Rtg. Vegesack, Abfahrt ist ausgeschildert (ca. 30 Min Fahrzeit). Parken auf dem Gelände. Infos: www.jacobs-lauf.de. Eine gute Gelegenheit, die Jacobs University mit intern. Flair kennenzulernen.
Ergebnisse u. Bericht (24.10.09):
[inspic=2782,left,fullscreen,240]Christoph Freudenfeld ist absolut der schnellste Läufer vom TSV Worpswede. Er kam beim 5 km Jacobs-Lauf als Zweiter in 18:14 Min. (3:39 Min/km) ins Ziel; nur dem Lokalmatador Thorsten Naue musste er sich geschlagen geben. Gabriele Laudan, die kaum einen regionalen Lauf auslässt, kam als 4. Frau (23:26 Min.) ins Ziel. Der „Müddiclub Grasberg“ war auf der 10 km Strecke durch Astrid Block (52:25 Min.) vertreten.
Hier ein Bericht von Christoph Freudenfeld:
„Ich bin am 24.10.2009 beim 3. Jacobs-University-Lauf auf der 5km-Strecke gestartet. Gelaufen wurden bei kühlen aber noch trockenen Bedingungen zwei Runden direkt auf dem Gelände der Uni. Nach übereinstimmenden Kommentaren von Läufern, die mit modernen GPS-Pulsuhren laufen (so etwas Modernes habe ich noch nicht), soll die Strecke doch eher 5,2 – 5,3 km lang gewesen sein.
Der Start verlíef sehr hektisch. Ein halbes Dutzend junge Läufer der Universität setzen sich schnell an die Spitze, einige von ihnen überschätzten aber ihre Kondition und wurden später durchgereicht. Thorsten Naue lief an der Spitze auf Platz 2. Ich reihte mich nach ca. 300 m auf Platz 4 ein. Das Tempo der beiden Spitzenläufer konnte ich nicht halten, hatte aber den Dritten immer im Blick. Bei Gegenwind musste ich kurzzeitig den fünften Rang einnehmen, spielte aber zur Mitte der ersten Runde meine Stärke bei kurzen Steigungen aus und setzte mich an Position 3. Derweil hatte Thorsten Naue die Spitze übernommen und ich merkte, dass ich an den zweiten Läufer immer näher heran kam. Bei etwa 3000 m kassierte ich ihn mit einem kurzen, aber kräftezehrenden Zwischensprint bei Gegenwind. Von da an wurde meine Abstand auf die Plätze 3,4 usw. kontinuierlich größer. Aber für einen Angriff auf die Spitzenposition reichte die Kraft nicht mehr. Mit Platzierung und Zeit bin ich sehr zufrieden. Da ich vorletzte Woche beim Lauftraining (querfeldein) umgeknickt bin, hatte ich mich doch für die 5 km statt der 10 km entschieden, aber nach den Ergebnissen wäre auch dort heute was drin gewesen.“

Teilnehmerzahlen: 5 km: 26 F + 58 M = 84, 10 km: 5 F + 38 M = 43, Bambinilauf: 16, insg. 143 Teilnehmer.

StNr.Name, VornamePl./Ges.(Platz/AK)Zeit/nto.Strecke
1661Freudenfeld, Christ.2. /84(1. M35)18:145 km
1667Laudan, Gabriele39./84(1. W45)23:26
1822Block, Astrid36./43(2. W40)52:2510 km
(Matthias Lindner, 17./25./27.10.09)

Comments are closed.