Treppenhaus-Lauf
Skyrun im Wolkenkratzer

61 Stockwerke, 1202 Stufen oder 222 Höhenmeter: Das ist die Herausforderung beim Skyrun in Frankfurt, Europas höchstem Treppenhaus-Lauf.

Skyrun im Wolkenkratzer (Link zu faz.net /Video 1:28 /©Reuters)
Das Video im Wortlaut: Sieger 2013 war Piotr Lobodzinski. Er legte die Strecke in 6:33 Minuten zurück. Ausgepumpt, aber glücklich kam der 27-jährige im Ziel an. „Mein Körper – ich habe überall Schmerzen“, sagte er. „Aber ich bin glücklich, dass ich eine gute Zeit gelaufen bin und ich hoffe, dass ich am Ende auf dem Treppchen landen werden.“ Der Rekord auf der Strecke liegt bei 6:28 Minuten, aufgestellt im vorletzten Jahr von Thomas Dold, der in diesem Jahr nicht dabei war. Aber sein Trainingspartner Christian Riedl wurde mit 6:46 min Zweiter. Neben den Profis laufen auch Amateure, Firmenmannschaften und Kindergruppen. Mehr als 600 Läufer waren bei diesem 7. Skyrun am Start. Viele Sportler brechen nach dem Ziel einfach zusammen. „Also meine Lunge brennt, meine Beine brennen, ich müsste eigentlich meine Schuhe ausziehen, weil das drückt ganz schön“, sagte Läufer Rafel Klosok. „Aber ich fühle mich erleichtert und nass vor allem.“ Bei den Frauen gewann Suzy Walsham. Die Australierin brauchte für die 61 Stockwerke des Messeturms lediglich 7:49 Minuten.

Infos /Weblink: skyrun-messeturm-frankfurt.com

Comments are closed.